Neurotransmitter Diagnostik

Neurotransmitter Diagnostik  
- Botenstoffe des Gehirns

Es gibt eine große Zahl gesundheitlicher Störungen, die auf eine Störung des Neurotransmittersystems zurückzuführen sind.

Die vielfältigen Überforderungen, die der heutige Mensch täglich erlebt und erleidet, finden ihren Ausdruck in der Dysbalance der Neurotransmittersysteme.

Neurotransmitterstörungen sind z. B. Schlafstörungen, Essprobleme, Konzentrations- Motivationsmangel, Antriebs- und Leistungsabfall, innere Unruhe, Ängste, Depressionen. 

Chronischer Stress führt zu einer erheblichen Schwächung des Immunsystems.

Die Therapie neuroendokriner Regulationsstörungen bei stressinduzierten Erkrankungen erfolgt in der Schulmedizin meist symptomatisch.

Bei Depressionen, Ängsten und Burnout werden häufig Antidepressiva ( SSRI- selektive Serotoninwiederaufnahmehemmer) gegeben.
Diese Erkrankungen haben jedoch sehr individuelle Ursachen, wie z.B. biographische Gründe, Hang zum Perfektionismus, Gut- Mensch-Syndrom, chronische Überlastung im privaten und beruflichen Bereich u.a.
Bei solcher chronischen Überforderung kommt es zum Mehrverbrauch der Präkursoren ( Vorstufen) der Neurotransmitter und der Mikronährstoffe, die für die Synthese und Aktivität der Botenstoffe ( z.B. Phenylalanin, Tryptophan, 5-HTP, Vitamin B6, B12, C, Folsäure, Magnesium, Zink, Selen u. a.) verantwortlich sind. 

Neurotransmitter wirken entweder stimmulierend oder beruhigend.

Stimulierende Neurotransmitter

(Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin, Glutamin, Histamin, Asparaginsäure)

Wirkung: energetisierend, stimmulierend, motivationsfördernd, Focus-schärfend, anheizend, aufputschend (Sympathikus)

Beruhigende Neurotransmitter

(Serotonin,GABA, Glycin, Taurin)

Wirkung: beruhigend, relegierend, entspannend, schlaffördernd, ausgleichend, bremsend, herabführend ( Parasympathikus ).

Nur die gezielte Bestimmung der Neurotransmitter zeigt uns die einzelnen Defizite auf, und ermöglicht uns durch die Gabe der entsprechenden Aminosäuren und Mikronährstoffe die Balance der Neurotransmitter wiederherzustellen und dauerhaft aufrechtzuerhalten. Im Vergleich zu den herkömmlichen Antidepressiva zeigt diese Form der Nahrungsergänzung keinerlei Nebenwirkungen, sondern ist ausschließlich gesund.